Gesetze Vermögen bei Scheidung

Hier finden Sie einen Überblick der einschlägige Gesetze zum Thema Vermögensteilung, Vermögensausgleich, Vermögenstrennung, Zugewinnausgleich, Gütertrennung bei Scheidung.

§ 1363 BGB Zugewinngemeinschaft

(1) Die Ehegatten leben im Güterstand der Zugewinngemeinschaft, wenn sie nicht durch Ehevertrag etwas anderes vereinbaren. ...

§ 1364 BGB bis § 1369 BGB Die vermögensrechtlichen Beziehungen der Ehegatten in der Zugewinngemeinschaft.

Jeder Ehegatte verwaltet sein Vermögen selbständig; er ist jedoch in der Verwaltung seines Vermögens nach Maßgabe der folgenden Vorschriften beschränkt. ...

§ 1371 Zugewinnausgleich im Todesfall

Wird der Güterstand durch den Tod eines Ehegatten beendet, so wird der Ausgleich des Zugewinns dadurch verwirklicht, dass sich der gesetzliche Erbteil des überlebenden Ehegatten um ein Viertel der Erbschaft erhöht; ...

§ 1372 Zugewinnausgleich bei Scheidung

Zugewinn ist der Betrag, um den das Endvermögen eines Ehegatten das Anfangsvermögen übersteigt. ...

§ 40 FGB der DDR

Dieser Paragraf ist in einigen Fällen auch heute noch anzuwenden. Für Ehegatten die vor dem 03.10.1990 in der früheren DDR geheiratet haben, kann sich der Vermögensausgleich zum Beispiel für das Einfamilienhaus im Alleineigentum eines Ehegatten nach dieser Vorschrift richten.

nächster Schritt