Artikel zum Vermögen bei Scheidung

Hier finden Sie die Übersicht zu Artikeln über Vermögenstrennung, Vermögensteilung, Vermögensausgleich, Zugewinnausgleich und Gütertrennung.

Warum ein Ehevertrag sinnvoll sein kann.

Das "gesetzliche Ehe-Standardmodell" hat einige Lücken. Was Eheleute, Unternehmer, Selbständige, Freiberufler, Immobilieneigentümer und andere dazu wissen sollten.

Der Hausrat bei Trennung.

Hausrat ist ein Begriff aus der Umgangssprache für die Haushaltsgegenstände in der Ehewohnung. Dazu gehören alle notwendigen Gegenstände des gemeinsamen Zusammenlebens.

Der gemeinsame Mietvertrag bei Trennung der Eheleute.

Wenn sich Eheleute trennen, muss auch geregelt werden, was zukünftig mit der bis zur Trennung gemeinsam genutzten Ehewohnung geschieht. Dabei gibt es grundsätzlich 3 Möglichkeiten.

Die Scheidung mit Haus.

Erfahren Sie mehr über die Besonderheiten einer Scheidung mit Haus.

Wer bekommt das Haus bei Scheidung?

Wer das Haus bei Scheidung bekommt, hängt von den Eigentumsverhältnissen ab. Erfahren Sie hier worauf es dabei ankommt.

Wenn Sie das Haus bei Scheidung überschreiben.

Was Sie beachten sollten, wenn Sie das Haus bei Scheidung überschreiben wollen. Erfahren Sie hier worauf es dabei ankommt.

Die Nutzung des gemeinsamen Hauses nach der Trennung.

Alles was hier zum gemeinsamen Haus geschrieben steht, gilt genauso für die gemeinsame Eigentumswohnung bei Trennung und Scheidung. Für die Rechtsfolgen ist die Zeit nach der Trennung und nach der Scheidung zu unterscheiden.

Was wird aus dem gemeinsamen Haus nach der Scheidung?

Mit der Scheidung sollte auch eine Regelung für das gemeinsame Haus oder die Eigentumswohnung gefunden werden.

Die Vermögensaufteilung bei Scheidung.

Wie das Vermögen der Ehegatten bei Scheidung zu behandeln ist.

Die Grundlagen der Teilungsversteigerung.

Wenn Sie sich mit Ihrem Ehegatten nicht einigen können, wer das Hausgrundstück behält oder ob es verkauft werden soll, kann einer von Ihnen einen Antrag auf Teilungsversteigerung stellen. Die Immobilie wird dann durch das Vollstreckungsgericht öffentlich versteigert.

Der Zugewinnausgleich bei Scheidung.

Im Zusammenhang mit einer Scheidung kann die Durchführung des Zugewinnausgleichs erfolgen. Das ist immer dann der Fall, wenn ein Ehegatte während der Ehe mehr Vermögenswerte angespart hat als der andere.

Das Erbe im Zugewinn und Zugewinnausgleich bei Scheidung.

Wird ein Ehepartner in der Ehe Erbe, gehört ihm die Erbschaft allein. Der andere Ehepartner ist daran nicht beteiligt und hat insoweit auch keine Ansprüche an dem Erbe.

Die Grundlagen zur Bewertung einer Arztpraxis bei Scheidung.

Die Bewertung einer Arztpraxis bei Scheidung erfolgt immer nur im Zusammenhang mit dem Zugewinnausgleich unter den Eheleuten. Die Wertermittlung wird für die Feststellung benötigt, ob während der Ehe ein Vermögenszuwachs erfolgte.

nächster Schritt